Prüfungsvorbereitung für Gefahrgutbeauftragte

Verkehrsträger Straße 

Als Gefahrgutbeauftragter darf nur tätig werden, wer Inhaber eines gültigen Schulungsnachweises ist. Dieser Schulungsnachweis wird von einer Industrie- und Handelskammer ausgestellt, wenn ein anerkannter, für den Verkehrsträger Straße 30 Unterrichtseinheiten umfassender Lehrgang absolviert und eine Grundprüfung vor der IHK erfolgreich abgelegt wurde. Der Schulungsnachweis hat eine Gültigkeitsdauer von 5 Jahren. Für eine Verlängerung der Geltungsdauer des Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte ist eine erfolgreich absolvierte Verlängerungsprüfung zwingend erforderlich.

Prüfungsvorbereitung

Ohne ausreichende Fortbildung und entsprechende Vorbereitung ist es kaum möglich, die in regelmäßigen Abständen auftretenden Änderungen des Regelwerkes und die Komplexität der Materie problemlos in die betriebliche Praxis umsetzen zu können, daneben das für die Prüfung benötigte Wissen parat zu haben. Auch nach einem absolvierten Grundlehrgang zur Schulung zum Gefahrgutbeauftragten bestehen bei den meisten Teilnehmern noch Unsicherheiten im Umgang mit dem umfangreichen Regelwerk.
Unser Lehrgang dient der gezielten Vorbereitung auf die IHK-Prüfung und vermittelt - orientiert am (Prüfungs-)Fragen-Fundus der DIHK - in kompakter und verständlicher Form die grundlegenden Kenntnisse für die Prüfung. Er verschafft den Teilnehmern die Sicherheit vor der Prüfung im Umgang mit den zugelassenen Unterlagen und klärt offene Fragen.

Seminarinhalt:Darstellung der gesetzlichen Grundlagen
  • Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG)
  • Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV)
  • Gefahrgutverordnung Straße/ Eisenbahn/ Binnenschifffahrt (GGVSEB) mit den Anlagen A + B  ADR – einschließlich insbesondere der Ausnahmen, Befreiungen und Freimengenregelungen unter Berücksichtigung der Änderungen des ADR
  • Richtlinien zur Durchführung der GGVSEB (RSEB)
  • sonstige gefahrgutrelevante Vorschriften
Referent:Diplomverwaltungswirt Richard Taschenmacher
Teilnehmerkreis:Absolventen eines Lehrganges zur Schulung  zum Gefahrgutbeauftragte (mit Teilnahmebescheinigung) und Gefahrgutbeauftragte mit gültigem Schulungsnachweis, die die Verlängerungsprüfung absolvieren möchten
Ort:Schulungszentrum Corunnastr. 1, 58636 Iserlohn
Dauer:von 8:30 - 16:30 Uhr
Seminargebühren: 
295,00 EUR zzgl. MwSt.
Mindestteilnehmer:10 Teilnehmer
Hinweis:

Die IHK berechnet für die Ausstellung des Schulungsnachweises und die Grundprüfung eine Gebühr in Höhe von 140,00 EUR, für die Verlängerungsprüfung eine Gebühr in Höhe von 100,00 EUR.

Das Mitbringen der aktuellen Vorschriften und Gesetze ist Voraussetzung zur Teilnahme an dem Lehrgang zur Vorbereitung auf die Verlängerungsprüfung. Die Unterlagen können Sie z. B. bei der TÜV Media GmbH unter der Rufnummer 0211/806-3511 oder per E-Mail: tuev-media@de.tuv.com direkt bestellen.

 

Grundprüfung (durch IHK)
Die Prüfung besteht aus offenen Fragen, Multiple-Choice-Fragen und einer Fallstudie. Bei einem Verkehrsträger beträgt die Höchstpunktzahl 60. Für jeden weiteren Verkehrsträger erhöht sich die Höchstpunktzahl um jeweils 30 Punkte. Die Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 50 % der jeweils möglichen Höchstpunktzahl erreicht werden. Die Prüfung kann nur einmal ohne nachmalige Schulung wiederholt werden. Die Prüfungsdauer beträgt bei einem Verkehrsträger 100 Minuten. Sie erhöht sich für jeden weiteren Verkehrsträger um jeweils 50 Minuten. Bei erfolgreicher Prüfungsteilnahme wird ein Schulungsnachweis mit einer Gültigkeit von fünf Jahren ausgestellt.

Ergänzungsprüfung (durch IHK)
Innerhalb der Geltungsdauer des jeweils aktuellen Schulungsnachweises kann für jeden zusätzlichen Verkehrsträger eine Ergänzungsprüfung abgelegt werden, wenn eine entsprechende Schulung besucht wurde. Die mögliche Höchstpunktzahl beträgt jeweils 30 für jeden zu prüfenden Verkehrsträger. Die Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 50 % der in der Prüfung erreichbaren Höchstpunktzahl erzielt werden. Die Prüfung kann nur einmal ohne nachmalige Schulung wiederholt werden. Die Prüfungsdauer beträgt jeweils 50 Minuten für jeden zu prüfenden Verkehrsträger.

Verlängerungsprüfung (durch IHK)
Vor Ablauf des gültigen Schulungsnachweises ist eine Verlängerungsprüfung abzulegen. Diese kann bis zu einem Jahr vor dem Ablauftermin ohne Fristschädigung erfolgen.Die mögliche Höchstpunktzahl beträgt für einen Verkehrsträger 30. Sie erhöht sich für jeden weiteren Verkehrsträger um jeweils 15 Punkte. Die Prüfung ist bestanden, wenn mindestens 50 % der in der Prüfung erreichbaren Höchstpunktzahl erzielt werden. Innerhalb der Geltungsdauer des aktuellen Schulungsnachweises kann die Prüfung unbegrenzt wiederholt werden.Die Prüfungsdauer beträgt 50 Minuten für einen Verkehrsträger. Sie erhöht sich für jeden weiteren Verkehrsträger um jeweils 25 Minuten.Nach erfolgreicher Prüfungsteilnahme wird ein neuer Schulungsnachweis ausgestellt. Erfolgt die Verlängerungsprüfung innerhalb des letzten Jahres der Gültigkeit der aktuellen Bescheinigung, so werden auf dieses Ablaufdatum fünf weitere Jahre addiert. Erfolgt die Verlängerungsprüfung mehr als ein Jahr vor Ablauf der aktuellen Bescheinigung, so berechnet sich die neue Gültigkeit nach dem Prüfungsdatum.

 
Sonntag, 16. Jun. 2019

Unsere Seminare
Sachkundiger im Gasmesswesen
03. Juli 2019 , Iserlohn
Sachkundiger im Gasmesswesen
11. Juli 2019 , Offenburg
Arbeitsschutz für Führungskräfte im Abwasserbereich
11. September 2019 , Iserlohn

Folgen Sie uns auf